Header Kleber 4

teilen...


JASMIM © by I-SAN.de

Kalender

MOD_GCALENDAR_NEXT_FIELD_NO_EVENT_LABEL
loader

Der „Nubbel“ ist Schuld

Herren I - Spieltag vom 18. Februar 2012

TSV Germania Windeck – TuB Bocholt 1:3 (21:25, 20:25, 25:23, 22:25)

Trotz des Karnevals im Rücken konnte die TSV Germania Windeck am vergangenen Wochenende nicht gegen den direkten Tabellennachbarn aus Bocholt punkten und verlor das Karnevals-Samstag-Spiel mit 1:3 Sätzen.

Vor teilweise kostümiertem Publikum und auch selbst in neuen, farbenfrohen Trikots aufgelaufen, gelang es Windeck nicht, den sehr jungen Gegnern mehr als einen Satz ab zu gewinnen. In den ersten beiden Sätzen schwach gestartet (21:25; 20;25), hatte Windeck von nun an nichts mehr zu verlieren und spielte volles Risiko. Es schien fast so, als wäre die Mannschaft mit Beginn des dritten Satzes erst richtig wach geworden. Die Angriffe wurden präziser, die Annahme konnte sich stabilisieren und mehr und mehr Blocks gelangen gegen die agilen Bocholter Spieler. Windeck gelang es, mit viel Kraft eine direkte 3:0 Niederlage ab zu wenden und entschied den dritten Satz demnach mit 25:23 für sich.
Der Druck von Windecker Seite konnte jedoch im vierten Satz nicht mehr in dieser Form aufrecht erhalten werden. Hauptsächlich über die Außenpositionen angreifend wurde das Spiel Windecks lesbarer und die TuB Bocholt konnte gezielter ihre Blocks setzen, so dass sich Windeck nicht durch-, geschweige denn absetzen konnte.
Der vierte und damit entscheidende Satz wurde mit 22:25 an die Gäste abgegeben und daher die Tabellenplätze getauscht. Die TuB Bocholt rangiert nun auf dem siebten Tabellenplatz – die TSV Germania Windeck direkt darunter auf dem achten Rang.
Am kommenden Wochenende kann Windeck eine kurze Verschnaufpause einlegen. Das nächste Spiel findet am 3. März auswärts gegen VV Humann Essen II statt.

Es bleibt abschließend anzumerken, dass im Anschluss an das Karnevalsspiel mit einem lachenden und einem weinenden Auge der tatsächlich Schuldige schnell gefunden wurde: ein Großteil der Mannschaft wird am Dienstag Abend einem Kölner Karnevalsbrauch fröhnen und gemeinsam den Nubbel verbrennen – denn der ist bekanntlich an allem Schuld, was an Karneval schief läuft.