Header Kleber 4

teilen...


JASMIM © by I-SAN.de

Kalender

MOD_GCALENDAR_NEXT_FIELD_NO_EVENT_LABEL
loader

Reibungslos

Herren I - Spieltag vom 17. März 2012

RE Schwelm – TSV Germania Windeck 0:3 (16:25, 21:25, 16:25)

Der dritte Sieg in Folge konnte am vergangenen Wochenende für die TSV Germania Windeck beim Auswärtsspiel in Schwelm eingefahren werden. Das klare 0:3 macht deutlich, dass der sichere Absteiger aus Schwelm die Saison bereits abgehakt hat und von nun an die restlichen Spiele mit wenig Gegenwehr absolvieren wird.

Windeck spielte fast vollzählig auf - lediglich Martin Kleber sowie der am letzten Wochenende überragend aufspielende Daniel Fromm waren nicht mit angereist. RE Schwelm hingegen trat mit lediglich acht Mann an, da einige Spieler verletzt bzw. zeitlich verhindert waren.
Spielerisch zeigte Windeck eine geschlossene Leistung mit wenig Einbrüchen über den gesamten Spielverlauf. Ein sehr guter erster Satz (16:25), geprägt von starken Angriffen und gutem Blockspiel brachte die Mannschaft in Fahrt und diese lies sich im Folgenden auch nicht mehr stoppen. Zwar ging der zweite Satz mit 21:25 etwas knapper aus; der Mannschaftsleistung im Gesamten tat dies jedoch keinen Abbruch. So konnte auch der dritte Satz wiederum eindeutiger (16:25) für Windeck entschieden werden und führte somit zum Spielgewinn.
Alles in allem gesehen war das gute Blockspiel der Windecker Mannschaft der ausschlaggebende Punkt für die deutlichen Satzgewinne. Diese solide Blockleistung sorgte für ein ebenso gutes Gefühl und Selbstbewusstsein im Angriff, so dass auch hier eine gute Leistung Windecks geboten wurde. Einige clever platzierte, gelegte Angriffsbälle gelangen den Windeckern, was das Gesamtbild zusätzlich abrundete.

Am kommenden Samstag findet dann das abschließende Lokalderby gegen Menden-Much statt. Der Spielort ist zum letzten Mal in dieser Saison die Halle des Bodelschwingh-Gymnasiums in Herchen – Spielbeginn ist um 19 Uhr. Die beiden Mannschaften kennen sich sehr gut und schenken sich wie gewohnt wenig auf dem Feld, von daher kann ein ereignisreiches Spiel erwartet werden. Die Windecker Mannschaft würde sich freuen, beim letzten Heimspiel der Saison von zahlreichen Zuschauern unterstützt zu werden.