Sebastian "Pablo" Hain

Position: Zuspiel
Trikot-Nummer: 5
Geb.: 22.03.1980
Größe: 187 cm

Sebastian Hain, auch Pablo genannt, ist der zweite gebürtige Siegerländer, der den FC Windeck tatkräftig unterstützt. Auf der Position des Zuspielers hält er die Fäden des Spiels in der Hand und bringt den Gegner, aber auch manchmal seine Mannschaftskollegen, oft durch seine spektakulären Spielzüge in großes Erstaunen. Vor allem seinen Trainer treibt er durch solche Aktionen an den Rand eines Nervenzusammenbruchs. Für den Fall, dass seine Angreifer nicht so wollen wie er selbst, setzt Pablo seine wohl stärkste Waffe ein: Statt den zweiten Ball zu seinen Angreifern zu bringen, wuchtet er diesen immer häufiger durch einen kräftigen Schmetterschlag selbst in das Feld des Gegners und sorgt bei diesem für lange Gesichter. Mit einem leichten Grinsen im Gesicht nimmt er dies dann als Selbstverständlichkeit zur Kenntnis. Aber auch außerhalb des Spielfeldes ist Pablo einfach unersetzlich für die Mannschaft des FC Windeck. Neben seinem BWL-Studium an der Uni Köln durchstöbert er allmorgendlich die riesigen Weiten des Internets und gibt dann kurz vor Spiel oder Training seine aktuell aufgenommenen Informationen an seine Mannschaftskollegen weiter. Dazu gehört natürlich auch die wochenendliche Situation des Kölner Nachtlebens. So ist die Frage, wo nach dem Spiel die trinkfreudigen Windecker-Jungs mit viel möglichst günstigem Kölsch versorgt werden können, schnell geklärt.

Ebenfalls sollte hier seine Freundin Semi Lee erwähnt werden. Soweit es ihr die Zeit zulässt, nimmt sie an den Spielen und den anschließenden Partys teil und sorgt durch ihr fröhliches Auftreten für beste Stimmung. Neben ihrem hübschen Aussehen und ihrer netten Art ist Pablo auch der asiatischen Küche von Semi verfallen. Durch ihre Kochkünste sorgt sie öfters dafür, dass Pablo mit vollem Magen und nahezu bewegungsunfähig im Training erscheint.

Leider wird Pablo den FC Windeck wahrscheinlich zum Saisonende verlassen. Bis dahin werden wir noch sehr viel Spaß mit ihm haben.