Header Kleber 4

teilen...


JASMIM © by I-SAN.de

Kalender

MOD_GCALENDAR_NEXT_FIELD_NO_EVENT_LABEL
loader

Bericht Neujahrsturnier 2013

22. 12. 2012 Quadro-Mixed

Am ersten Spieltag des Turniers stand der Wettbewerb Quadro-Mixed auf dem Programm. Quadro-Mixed bedeutet, dass 2 Frauen und 2 Männer in einer Mannschaft auf großem Volleyballfeld ( 9 m x 9 m ) spielen.

Quadro-Mixed Fun

Quadro-Mixed Fun bedeutet, dass keine Spieler aus höheren Spielklassen eingesetzt werden dürfen.

Hier hatten sich drei Mannschaften angemeldet, die nach 3 Spielen mit je 2 Sätzen zu folgender Platzierung kamen:

1.Platz Die Zimtsterne

2.Platz Die Ziegelsteine

3.Platz Fantastik Four

  • Die Ziegelsteine
  • Die Zimtsterne
  • Fantastic Four

 

Quadro-Mixed Leistung

In diesem Wettbewerb traten vier Mannschaften an. Nach langem Kampfe erreichten sie folgende Platzierung.

 

Mannsch.

Sätze

Ballpunkte

1.

Team Spießbraten

 

 

 

6

:

0

90

:

55

2.

SG Rodheim

 

 

 

3

:

3

75

:

70

3.

Zu Dritt

 

 

 

 

2

:

4

76

:

85

4.

Sven und seine Schafe

 

 

 

 

1

:

5

58

:

89

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Siegerteam war eine Mannschaft aus Etzbach, bei der sich Spieler der ersten Herren- und ersten Damenmannschaft zusammengefunden hatten.

  • SG Rodheim
  • Swen und seine Schafe
  • Zu Dritt

 

Mädchen C-Jugend

Das Turnier ging mit Spielen C-Jugend weiter.

Die Anfängertruppe von Richard Moh und Maike Barz hatte eine Mädchenmannschaft des TuS Wiehl und eine Spiel-AG der Bodenbergschule Schladern zu Gast...................

 

 

27. 12. 2012 Mixedmannschaften

Sechs Mixedmannschaften waren am Donnerstag, dem 27.Dezember, am Start. Das ist eine gewaltige Steigerung gegenüber dem Vorjahr, da kam die Gruppe gar nicht zustande.

Gespielt wurde in zwei Gruppen. In Gruppe 1 kam es zu der Platzierung:

1. Hohe Grete

2. Bröltaler SC

3. TV Ruppichteroth

Die Mannschaft „Hohe Grete“ ist eine von zwei Mannschaften aus dem Ort Hohe Grete, und gehört zu einer Jugendorganisation der evangelischen Kirche.

Der Bröltaler SC besucht seit drei Jahren das Turnier. Die Mannschaft wird übrigens von Franz Ottersbach trainiert.

TV Ruppichteroth hatte erst abgesagt und dann auf Initiative von Thomas Müller doch angemeldet. Ruppichteroth kommt seit Jahrzehnten zum Turnier und war oft genug im Endspiel.

In Gruppe 2:

1. TSV Germania Windeck

2. TV Eitorf

3. „Männersache“

Germania Windeck ist die Mannschaft des Gastgebers.

Der Stern des TV Eitorf Mixed war eine Zeitlang vom Volleyballhimmel verschwunden, leuchtet jetzt aber dank Volker Koch wieder. Mit Eitorf ist wieder zu rechnen.

Männersache“ war eine Revival-Mannschaft des TuS Schladern. Mario Busch hatte ehemalige Spieler und Spielerinnen zusammengetrommelt. Leider waren einige doch etwas eingerostet, so dass es für einen vorderen Platz nicht reichte. Über die Iniative haben wir uns sehr gefreut.

Nach den Finalspielen kam es zu folgenden Platzierungen:

1.Platz TSV Germania Windeck

2.Platz Hohe Grete

3.Platz TV Eitorf

4.Platz Bröltaler SC

Dass sich die Mannschaft des Gastgebers durchgesetzt hat, ist nicht sehr gastfreundlich aber der Sieg war verdient. Hohe Grete ist eine junge Mannschaft, ihr gehört die Zukunft – wenn sie denn zusammenbleibt.

  • Hohe Grete
  • TSV Germania Windeck

 

 

29.12.2012 Dorfmannschaften

Großer Betrieb herrschte am Spieltag der Dorfmannschaften in der Schladerner Turnhalle. Ursprünglich wollte der Veranstalter den Spielbetrieb auf sechs Mannschaften begrenzen, doch als sich der Vorjahressieger als siebte Mannschaft noch anmeldete, musste er weich werden.

Um 14 Uhr ging’s los. Gespielt wurde in einer Dreier- und einer Vierergruppe. Hier die Ergebnisse:

Dreiergruppe:

1. Die Letzten

2. JuHo

3. Die Jedermänner

Die „Letzten“ ist eine leicht ergänzte Mannschaft der Familie Thomas Urban aus Rosbach. Immerhin war einer seiner Söhne zum Turnier extra aus Essen angereist.

JuHo“ bedeutet Jugend Hohe Grete. Es ist eine Sportgruppe der evangelischen Kirche aus der Nähe von Niederhausen (Rheinland-Pfalz).

Die Jedermänner“ ist eine Sportgruppe des TV Rosbach. Sie war früherer Abonnementssieger und ist von allen Dorfmannschaften am längsten dabei.

Die Vierergruppe:

1. TTC Grün-Weiß Schladern

2. Burg Windeck Straße

3. Rose

4. „Mila’s und die Untalentierten“

TTC Grün-Weiß Schladern ist eine Mannschaft des Schladerner Tischtennisvereins.

Die Mannschaft „Burg Windeck Straße“ bestand tatsächlich zum größten Teil aus den Bewohnern dieser Straße.

Rose“ ist ein Ort im Bröltal. Die Mannschaft schaffte es ins Turnier als am Anfang die Anmeldungen nur tröpfelten.

Mila’s und die Untalentierten“ bestand aus Fußballern der SpV Hurst-Rosbach, die durch Patrick Salz und Nadine Kehlenbach mobilisiert worden waren.

Nach den Finalspielen kam es zu folgenden Platzierungen:

1.Platz Die Letzten

2.Platz TTC Grün-Weiß Schladern

3.Platz JuHo

4.Platz Burg Windeck Straße

  • Die Letzten
  • TTC Schladern

 

 

28. 12. 2012 Jugend- und Herrenmannschaften

Längere Zeit war nicht klar, ob der Herrenspieltag klargehen würde. Doch zum Schluss kam ein starkes Feld mit sechs Mannschaften zustande.

Nach den Gruppenspielen kam es zu folgender Platzierung:

Gruppe 1:

1. Ruppichteroth/Nümbrecht

2. TV Buisdorf

3. Windeck A-Jugend

Gruppe 2:

1. Windeck Hobby

2. TuS Wiehl

3. TV Refrath A-Jugend

Viele Siege waren hart umkämpft. Von 6 Vorrundenspielen gingen 4 in einen Entscheidungssatz.

Nach den Spielen Dritter gegen Dritter, Zweiter .... sah die Tabelle so aus:

1.Platz Ruppichteroth/Nümbrecht

2.Platz Windeck Hobby

3.Platz TuS Wiehl

4.Platz TV Buisdorf

5.Platz Windeck A-Jugend

6.Platz TV Refrath



30. 12. 2012 Damenmannschaften

Am letzten Tag des Turniers

Platz

Mannsch.

Sätze

 

Ballpunkte

1

VC Wiehl

6

:

2

 

166

:

141

2

SV Leuscheid

5

:

2

 

158

:

139

3

TSV Germ. Windeck

2

:

5

 

151

:

158

4

TuS Herchen

2

:

6

 

151

:

179

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Das Team des TSV mit Trainerin Laura Mickus